Skarifizierung - Einfräsen - Gitter

Vor Beginn der Arbeiten ist ein guter Schabevorgang unerlässlich. Dies ist für das gute Ergebnis der Arbeit notwendig. Während unseres Eingriffs brauchen wir nur einen Wasserhahn in der Nähe (da dies für den Betrieb der Maschine unerlässlich ist) und Ihre Hilfe (zum Fegen vor der Maschine und zum Bewegen der Wasserschläuche). 

 

Was die Tiere während der Arbeit betrifft, so stört sie der Lärm nicht, da er bemerkt wird und regelmäßig auftritt. Nach einigen Minuten passen die Tiere nicht mehr auf. 

Nach der Arbeit ist es unerlässlich, den Boden zu kehren, um Betonreste zu entfernen, die für die Füße des Viehs gefährlich sein können. Diese Reinigung kann mit einer hydraulischen Kehrmaschine, einem quadratischen Strohballen, einem mit Wasser gefüllten Schlammtank,...

 

Bei neueren Betonböden (-2 Jahre alt) raten wir Ihnen, Ihre Betonböden auf einfache und wirksame Weise zu neutralisieren, indem Sie die gesamte Oberfläche mit der Mischung aus Essig (vorzugsweise Apfelsaftessig) bis zu 10% wässern, und Wasser z.B. mit einer Gießkanne oder reiner Molke kann ebenfalls helfen. Dieses Präparat (oder reine Molke) verhindert Zementreaktionen an den Hufen der Tiere. Sie benötigen 50l Mischung pro 100 m2.


Die Säure in der Melkmaschine ist für diese Art von Betrieb nicht geeignet.